Bundesweiter Vorlesetag 20.11.2020

In allen Stammgruppen stand das LESEN und KENNENLERNEN von Büchern im Mittelpunkt....

Ein Vorlesetag unter Abstandsgeboten und Hygienevorschriften an einer Grundschule bringt viele Herausforderungen mit sich. Dennoch ist es den Pädagogen der Evangelischen Grundschule Nordhausen gelungen, den vergangenen Freitag vielfältig zu gestalten und die Lust am Lesen und Vorlesen bei den ganz kleinen und den ganz großen Grundschülern zu wecken. Die Kinder der jahrgangsgemischten Stammgruppen 1/2 der „Salamander, Libellen, Frösche und Schmetterlinge“ konnten abenteuerlichen Geschichten lauschen, wofür sie es sich in ihren Stammgruppenräumen und in der Bibliothek unterm Dach gemütlich machten. Die Kinder der „Seepferdchen“ und „Haie“ des Jahrgangs 3 stellten sich gegenseitig spannende Bücher vor, begaben sich mit viel Fantasie ins Schreiben eigener Geschichten und sprachen darüber, wie Worte und Geschichten die Welt verändern können. Für Jahrgang 4 der „Fledermäuse“ und „Bienen“ war der bundesweite Vorlesetag der Start für eine adventliche Geschichte, die mit 16 Kapiteln die Kinder die Wochen bis Weihnachten kurzweilig werden lassen. So begann das erste Kapitel mit einem gemeinsamen Lesepicknick bei gedimmtem Licht und Kerzenschein.